Auguste Städele - Bäuerin und Fotografin

Auguste Städele - Bäuerin und Fotografin
Jürgen Schmid M.A.

Auszüge aus dem fotografischen Nachlass von Auguste Städele

Preis 9,80inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-931951-40-5
Bestell-Nr. 024
Gewicht 200 g
Warengruppe Allgäuer Geschichte
Sachgruppe Eigener Verlag
Lagerbestand: Auf Lager

Weitere Informationen

Vor wenigen Jahren wurde in Missen der fotografische Nachlass von Auguste Städele (1879-1966) in einem Dachboden aufgefunden. Als Bauerntochter zusammen mit acht Geschwistern aufgewachsen, erhielt sie als junge Frau vom Dorfpfarrer das ungewöhnliche Geschenk einer Kamera. Bereits in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg wurde sie damit zur bildlichen Chronistin ihrer Familie und ihres Heimatortes. Zwischen 1900 und 1920 entstanden etwa 530 Glasplatten-Negative, die sich bis heute im Besitz der Familie Städele erhalten haben. Die Bilder lassen den Betrachter am Familienleben der Fotografin teilhaben. Viele Aufnahmen sind darüber hinaus auch eine einzigartige Chronik des Allgäuer Dorflebens vor dem Ersten Weltkrieg: Sie zeigen Häuser in Missen, die Menschen des Dorfes im Porträt sowie ihre Arbeit und "Freizeit".

Format 14,8 x 21 cm, 80 Seiten, Softcover

Ihr direkter Kontakt

Verlag HEPHAISTOS e.K.
EDITION ALLGÄU
Lachener Weg 2
87509 Immenstadt
Telefon +49 (0)8379/728616
Telefax +49 (0)8379/728018
info@heimat-allgaeu.info

programmierung und realisation © 2019 ms-software.de